"Lehrer*in sein, heißt Position beziehen! - zwischen Haltung und Zurückhaltung" unter diesem Motto bieten wir allen Lehrkräften, die am Studienseminar Hildesheim LbS ausgebildet werden, regelmäßig die Möglichkeit, sich mit Fragen ihres Erziehungs- und Bildungsauftrags auseinanderzusetzen.

Ausgangspunkt ist die Frage: "Wie sicher fühle ich mich in meinem Unterricht, wenn ich meine Meinung zu gesellschafts-politischen Fragen äußern soll?"

Ein erster Erfahrungsaustausch unter den jungen Kolleginnen und Kollegen verdeutlicht in der Regel schnell, wie häufig und auf wie vielfältige Weise bereits Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst mit Situationen konfrontiert sind, in denen sie im Unterricht gefordert sind, "Positon zu beziehen" und dies auf Basis einer reflektierten Berufsrolle.

Im Rahmen der Veranstaltung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, eigene Praxiserfahrungen und Handlungsstrategien auf Basis der rechtlichen Rahmenbedingungen für das Handeln von Lehrerinnen und Lehrern kritisch zu reflektiert. Beleuchtet wird hierbei insbesondere die häufig formulierte Forderung nach "Neutralität" von Lehrkräften im Kontext des Bildungsauftrages der Schule sowie der Verantwortung für die Wahrung der Grundrechte und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung.

Bezugspunkte hierfür sind u. a.:

 Ergänzend hierzu zwei Leseempfehlungen:

Die teilnehmenden Lehrkräfte formulieren i. d. R. vielfältige Handlungsbedarfe für eine fundierte Positionierung von Lehrerinnen und Lehrern im eigenen Unterricht, die unterschiedliche Adressaten und Handlungsebenen ansprechen. Neben der eigenen Verantwortlichkeit der einzelnen Lehrkraft sind dies beipsielsweise:
  • der kollegiale Austausch und die Unterstützung durch Kolleginnen und Kollegen
  • die Arbeit in multiprofessionellen Teams
  • Offenheit, Respekt, Sensibilität im Umgang, die auch im Schulklima und dem Leitbild der Schule verankert sind
  • der Rückhalt durch die Schulleitung sowie die Schulbehörden
  • die Notwendigkeit von Fortbildungen, um Rechtssicherheit im Handeln und einen sensiblen, kompetenten Umgang mit Meinungsvielfalt zu stärken.

Fachkompetent begleitet wird der Diskurs von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fachseminars Politik und Ausbildenden des Studienseminars Hildesheim LbS.

Besonderer Dank gilt Birgit Baumeister-Schwab und Heike Antonia Fleck für die Entwicklung und die kontinuierliche Evaluierung des Konzeptes.

Wir teilen das Konzept der Veranstaltung gerne mit interessierten Kolleginnen und Kollegen.
Sprechen Sie uns an:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.