Studienseminar Hildesheim für das Lehramt an berufsbildenden Schulen

Herzlich willkommen im Studienseminar Hildesheim!

Herzlich willkommen im Studienseminar Hildesheim!

Wir begleiten und fördern Lehrer*innen in ihrem Professionalislierungsprozess.

Wir begleiten und fördern Lehrer*innen in ihrem Professionalislierungsprozess.

Wir fördern Lehrer*innen bei der Entwicklung ihres beruflichen Selbstkonzeptes.

Wir fördern Lehrer*innen bei der Entwicklung ihres beruflichen Selbstkonzeptes.

Wir beraten individuell und unterstützen die Entwicklung persönlicher Potenziale.

Wir beraten individuell und unterstützen die Entwicklung persönlicher Potenziale.

Wir arbeiten in einer offenen und wertschätzenden Atmosphäre miteinander.

Wir arbeiten in einer offenen und wertschätzenden Atmosphäre miteinander.

Wir fördern Lehrer*innen bei der Entwicklung einer kritisch reflektierten Haltung.

Wir fördern Lehrer*innen bei der Entwicklung einer kritisch reflektierten Haltung.

Wir qualifizieren vielfältig und innovativ für die Aufgaben an berufsbildenden Schulen.

Wir qualifizieren vielfältig und innovativ für die Aufgaben an berufsbildenden Schulen.

Previous Next Play Pause

Lernen Sie uns kennen

Wir freuen uns, regelmäßig Studierende und andere Interessierte bei uns im Seminar begrüßen zu können.

Nutzen Sie unsere Angebote für Studierende für einen "Schnuppertag" oder für ein kooperatives Praktikum. Gewinnen Sie einen persönlichen Eindruck von unserer Arbeit. Führen Sie Gespräche mit Referendar*innen und Ausbildenden, nehmen Sie an Seminaren teil und informieren Sie sich über unsere Arbeit.

Informieren Sie sich über Ihre Ausbildung

Wenn Sie Lehrerin oder Lehrer an berufsbildenden Schulen werden möchten, haben Sie im Anschluss an Ihr Studium verschiedene Möglichkeiten der weiteren Ausbildung bzw. Qualifizierung.

Wir informieren Sie auf diesen Seiten über unsere Ausbildungsangebote für Absolvent*innen mit einem Lehramtsstudium und für Absolvent*innen mit einem anderen Hochschulabschluss ("Quereinsteiger*innen").

Bilden Sie gemeinsam mit uns aus

Wir kooperieren in vielfältiger Weise mit berufsbildenden Schulen, Studienseminaren, Universitäten und weiteren Partnern.

Besonderes Anliegen ist es uns, Kolleg*innen zu unterstützen, die als Fachlehrkräfte oder Mentor*innen junge Lehrkräfte ausbilden und begleiten. Wir informieren Sie hier über unsere Kooperationsangebote und stellen Informationen zum Download bereit.


Seit Anfang Februar verstärkt Jan Christoph Alles unser Team als Fachleiter für Farbtechnik und Raumgestaltung.

Bereits seit über einem Jahr unterstützt uns Jan Alles, neben seiner Ausbildungstätigkeit am StS Hannover LbS, bei der Ausbildung von Lehrkräften in der Fachrichtung Farbtechnik und Raumgestaltung. Wir freuen uns sehr, dass er nun als Fachleiter, in Nachfolge von Werner Beermann, einen festen Platz in unserem Team übernommen hat.

Mit Herrn Alles haben wir einen erfahrenen und engagierten Kollegen der BBS Neustadt für die Ausbildung an unserem Seminar gewonnen.

Wir heißen ihn noch einmal herzlich in der Seminargemeinschaft willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Ein unvergessliches Skierlebnis und zahlreiche neue Erfahrungen - das konnten vier Referendar:innen und ihr Fachleiter Christian Senft gemeinsam mit Schüler:innen und Lehrkräften der Elisabeth-Selbert-Schule aus Hameln beim Skiunterricht im malerischen Zillertal erleben. Mit Freude und Begeisterung tauchten sie in die faszinierende Welt des Skifahrens ein und konnten dabei nicht nur ihre eigenen Fähigkeiten verbessern, sondern auch wertvolle Kenntnisse für ihre zukünftige Unterrichtsgestaltung mitnehmen.

Das Zillertal, eines der bekanntesten Skigebiete Österreichs, bot die perfekte Kulisse für die Skiqualifizierung der angehenden Sportlehrer:innen.

Am 29.11.2023 besuchte die Seminargruppe Gesundheitswissenschaften unter Leitung von Frau Neumann (3. von links) die Medizinische Hochschule Hannover. Es fand ein Besuch der Anatomie sowie eine Führung durch das Großraumlabor statt.

Frau Neumann und Frau Nettelstroth (Lehrkraft im Vorbereitungsdienst sowie erfahrene Physiotherapeutin, 2. von rechts, vorne) erklärten der Seminargruppe anhand von realen, präparierten menschlichen Exponaten die anatomischen Gegebenheiten und zu erkennenden Krankheitsbilder, welche die Teilnehmenden im Folgenden eigenständig betrachten konnten. Die sehr anschauliche und lehrreiche Demonstration an den Präparaten faszinierte alle Teilnehmenden. Ebenso wurde im Anschluss die anatomische Sammlung betrachtet, welche ebenfalls diverse Krankheitsbilder darbot und somit Anknüpfungspunkte für den eigenen Unterricht bieten konnte.

Die Führung durch das Großraumlabor und der anschließende Vortrag zum Thema Präanalytik (Schwerpunkt Blutentnahme) von Herrn Prof. Dr. Lichtinghagen waren ebenfalls sehr aufschlussreich. 

"Nachwuchslehrkräfte starten gestärkt in den Beruf“ – Strategien zur Begleitung und Unterstützung des Ausbildungsprozesses | Unter diesem Motto und dieser Zielsetzung hat die jährliche Fortbildungs- und Netzwerkveranstaltung des "Forum gemeinsam ausbilden" stattgefunden, an der rund 20 Ausbildungsbeauftragte unserer Ausbildungsschulen sowie Vertreter*innen der Studienseminare Hildesheim und Hannover LbS teilgenommen haben.

Im Fokus der gemeinsamen Arbeit standen in diesem Jahr herausfordernde SItuationen, mit denen Referendar*innen insbesondere im schulischen Kontext konfrontiert sind. Exemplarisch wurden die Gestaltung der Arbeitsbeziehung mit den betreuenden Fachlehrkräften, der Umgang mit herausfordernden Lerngruppen, die Gestaltung der Einsatzplanung sowie der Umgang mit schulischen Anforderungen betrachtet und mit Blick auf Unterstützungsmöglichkeiten analysiert.

Neben diesem themenzentrierten Austausch gab es viel Zeit für Gespräche und "Networking". Wir freuen uns, in diesem Netzwerk nun schon seit vielen Jahren eine so konstruktive und kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen "Schule und Seminar" gestalten zu können.

Foyeransicht Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Foto: Brita Sönnichsen, Gestaltung: Studio Besau-Marguerre

Am Mittwoch, den 29.11.2023, ging es für das Fachseminar Farbtechnik und Raumgestaltung des StS Hildesheim nach Hamburg. Doch nicht an irgendeinen Ort, sondern in das MK&G, das Museum für Kunst und Gewerbe, dass es sich bereits seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum Ziel gemacht hat Inspiration für Handwerk und Industrie zu sein (MK&G 2023).

Unsere Aufgabe lag dabei nicht nur darin einmal zu überlegen, was es eigentlich braucht als Lehrkraft eine Tagesfahrt zu organisieren und durchzuführen, sondern auch Impulse für mögliche Lernsituationen der Fachoberschule Gestaltung zu sammeln. Und dazu hatten wir reichlich Gelegenheit.

Bereits in der Eingangshalle begrüßte uns ein aus Kunststoffteilen gefertigter Leuchter, der erst beim zweiten Blick offenbarte, aus was er hergestellt war. Gleich dahinter wartete eine Installation aus sich bewegenden Seidenblüten, die sanft beleuchtet wahlweise in das Treppenhaus oder unter die Decke schwebten.

Auch in diesem Jahr konnten wir auf Einladung der BG BAU an einer Arbeitstagung zur Arbeitssicherheit teilnehmen. Für diese Gelegenheit bedanken wir uns ganz herzlich.

In Bad Münder konnte die Kooperation mit dem Studienseminar Hannover LbS weiter ausgebaut werden.

An drei Tagen haben Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und zu qualifizierende Lehrkräfte für Theorie und Fachpraxis der Fachrichtungen Bautechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Holztechnik und Agrarwissenschaften in intensiven Arbeitsphasen gemeinsam Unterrichte entwickelt, die den Schwerpunkt „hochgelegene Arbeitsplätze“ integrieren. Die Ergebnisse wurden in einem „Gang über den Markt“ vorgestellt und diskutiert. Nun werden sie in der Praxis erprobt.

  

Studienseminar Hildesheim
für das Lehramt an berufsbildenden Schulen
 
Otto-Franzius-Straße 4  •  31137 Hildesheim 
Telefon: +49 5121 20667-10
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.